Route à Liège POSTER DE A3 HighRes-resized

De weg – der Weg – la Route

Der Weg … geht weiter!

Die niederländische-deutsche Koproduktion „De Weg, Der Weg, La Route“ findet auch in diesem Herbst wieder Aufführungen in unserer Region. Neben filmischer Erzählung mit Videoprojektion und Fotodokumentation kommen beim „Weg“ unterschiedlichste Künste und Künstler zusammen; es gibt Poesie, Performance, Live-Tanz und Live-Orchester.Route à Liège POSTER DE A3 HighRes-resized

In der Episode „Route à Liège“ ist 2015 die grenznahe Wallonie Ziel- und Fluchtpunkt. Die filmische Erzählung handelt von Fortschritt und Wandel – in der Gesellschaft und in der Landschaft. In diesem spektakulären Bühnenformat gehen die Protagonisten ganz aktuellen Fragen nach: Wie verändern sich die Menschen, wenn sie sich den rapide ändernden Rahmenbedingungen der postindustriellen Zeit beugen? Wie ändert sich die Lebensumwelt, wenn Menschen andere, neue Bedürfnisse an Freizeit und Mobilität zeigen?

Neben der universellen Sprache der Musik wird „Der Weg – Route à Liège“, wie es sich im Grenzraum gehört, mehrsprachig aufgeführt. Die Mitwirkenden kommen aus Aachen, Heerlen, Maastricht, Lüttich und Brüssel.

 

Performance: Zwarte Liefde, Groene Berg

———

“De weg – der Weg – la Route” een idee van Jo Dautzenberg, vormt het kruispunt van een persoonlijk levenspad in een verbinding met de geschiedenis van een stad .“De weg” verbindt het persoonlijke verhaal met de grotere geschiedenis. Om het beeld van een stad te begrijpen is het verhaal van de schakels die de stad (mede) vormen van belang. “De weg” wil deze gedachte onderstrepen.

“De weg naar Heerlen”, naar een idee van producent Jo Dautzenberg vertelt zijn  verhaal  en dat van anderen,  van de weg van de landsgrens bij Waubach naar het centrum van Heerlen.  Het is een verhaal over verandering en vooruitgang. Beleef  ‘De weg naar Heerlen’ door de ogen van bewoners, passanten en deskundigen door de tijd. Een samensmelting van anekdotes , ervaringen, muziek en dans in beeld en geluid.

Die filmische Erzählung “Der Weg nach Aachen”, (gleichnamige Produktionen: De weg naar Heerlen, De weg naar Maastricht, Le chemin vers Liège) verknüpft individuelle Lebenswege der Bewohner der Euregio mit der Geschichte ihres Dorfes, einer Stadt, eines Landstrichs und liefert einen berührenden Beitrag zum Verständnis und bewussten Erfahren unserer Lebensumwelt und unseres kulturellen Erbes. Sie handelt natürlich vom Wandel – der Kultur, der Landschaft und der Gesellschaft – von den Auswirkungen auf unser Leben und die Erwartungen an die Zukunft.

 

Mede mogelijk gemaakt door:

logoshow